Die Erfurter Messe „Reiten-Jagen-Fischen“ bleibt in der Erfolgsspur. Zur 18. Ausgabe der beliebten Naturmesse kamen rund 28.500 Gäste (2015: 27.700) aus ganz Mitteldeutschland auf das Erfurter Messegelände.

Seit 2012 stieg die Besucherzahl damit um knapp 20 Prozent. Die meisten Besucher kamen aus Thüringen, dahinter folgen Sachsen-Anhalt, Sachsen, Niedersachsen und Hessen.

„Natur kommt an“, sagt Erfurts Messechef Wieland Kniffka. „Die gut abgestimmte Kombination aus Freizeit-, Sport- und Fachangeboten zieht immer mehr Besucher an, darunter viele Familien“. Der Messegeschäftsführer wies darauf hin, dass sich die Messe zunehmend auch zu einem Anziehungspunkt für Fachleute entwickeln würde. 2016 lag der Fachbesucheranteil bei rund 50 Prozent.

Publikumswirksames Highlight war auch 2016 wieder die „Offene Thüringer Meisterschaft der Hirschrufer“ am Messesonntag. Die deutschen Teilnehmer aus Thüringen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen mussten sich in diesem Jahr den Gästen vom böhmisch-mährischen Jagdverband geschlagen geben, die die drei ersten Plätze unter sich ausmachten.

Das vielfältige Publikumsangebot wurde durch 12 Fachveranstaltungen mit über 1.200 erwarteten Gästen im Congress Center der Messe ergänzt. Hier fanden u.a. die Verbandstagung Maschinenring, das traditionelle Tierärzte-Meeting, das Pferdeforum Zucht + Sport, das Jagdforum sowie die theoretische Prüfung des Jungzüchterwettbewerbes statt.

In den ausgebuchten Erfurter Messehallen hatten vom 18. bis 20. März 218 Aussteller aus 9 Ländern (Österreich, Niederlande, Südafrika, Ungarn, Bulgarien, Tschechische Republik, Rumänien, Italien und Deutschland) auf rund 46.000 qm Bruttofläche das komplette Sortiment an Produkten und Dienstleistungen für die Hobbywelten Reiten, Jagen und Fischen gezeigt.

Die 19. Reiten-Jagen-Fischen findet vom 31. März bis 2. April 2017 statt.