Am Samstag, 5. August 2018, eröffnet die Bauhaus Summer School ihr alljährliches Sommerprogramm und startet mit etwa 400 Gästen aus 70 Ländern in einen ganz besonderen internationalen Sommer.

Die Summer School bietet den Teilnehmenden neben Fach- und Sprachkursen die Möglichkeit, die Bauhaus-Universität Weimar sowie das Leben in der kulturhistorischen Stadt Weimar kennenzulernen. Über 600 Studierende und Graduierte hatten sich dieses Jahr für das internationale Sommerprogramm beworben.

Die Eröffnungsveranstaltung am 5. August bildet den Auftakt der Bauhaus Summer School. Oberbürgermeister Peter Kleine und Dr. Christian Kästner, Dezernent für Internationale Beziehungen der Bauhaus-Universität Weimar, eröffnen das Programm mit ihren Grußworten. Der weltoffene Charakter der Universität sowie die große Bedeutung der internationalen Gäste für die Stadt Weimar werden in diesem Jahr besonders hervorgehoben. Im Anschluss an die feierliche Eröffnung findet die traditionelle »Welcome Party« statt, die den Startschuss der Veranstaltung gibt.

Sprach- und Fachkurse

Insgesamt zwölf interdisziplinäre Fachkurse aus den Bereichen Architektur und Urbanistik, Kunst und Gestaltung, Kultur und Medien sowie Technik und Umwelt bietet die Bauhaus Summer School in diesem Jahr bis 31. August 2018 an. Teilnehmende haben in den zweiwöchigen Kursen die Möglichkeit, ihren persönlichen und akademischen Horizont gemeinsam unter professioneller Leitung zu erweitern. Aber auch Sprachbegeisterten bietet das internationale Sommerprogramm der Bauhaus-Universität Weimar die Chance, ihr Wissen in den zwei- bis vierwöchigen Intensivkursen für die Sprachen Deutsch und Englisch zu stärken. Am 17. August 2018 werden mit den »Open.Ateliers« die Ergebnisse der Teilnehmenden aus den ersten beiden Kurswochen präsentiert und gefeiert. In Vorträgen und Ausstellungen stellen sie die Themen und Ergebnisse ihrer intensiven Kursarbeit nicht nur untereinander, sondern auch interessierten Gästen vor.

Weimar kennenlernen

Ein besonderer Fokus der Summer School liegt in diesem Jahr auf dem Kennenlernen der Stadt Weimar sowie der deutschen Kultur. Exkursionen sind in die Städte Berlin, Dessau und Leipzig geplant, in der Umgebung von Weimar werden Fahrrad- und Bootstouren angeboten, die den Teilnehmenden die Natur und Kultur Thüringens näherbringen sollen. Hierbei pflegt das Sommerprogramm langjährige Partnerschaften mit der Klassik Stiftung Weimar, dem kommunalen Kino mon ami, dem Festival Genius Loci sowie dem Kunstfest Weimar. Die Teilnehmenden aus aller Welt können so näher an das Stadtgeschehen anknüpfen und unverfälschte Eindrücke sammeln und für einen Monat in das Stadtleben Weimars eintauchen.

Weitere Informationen:
Detaillierte Informationen zu Kursinhalten, Preisen, Unterkünften und dem Begleitprogramm der Bauhaus Summer School finden Sie unter: www.uni-weimar.de/summerschool

Bauhaus Summer School 2018
5. – 31. August 2018
Bauhaus-Universität Weimar

 

Ansprechpartnerin:
Für Rückfragen steht Ihnen Julia Rosenbusch, Koordinatorin der Bauhaus Summer School, gern zur Verfügung:

Julia Rosenbusch
Bauhaus-Universität Weimar
Tel.: +49 (0) 36 43 / 58 23 59
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!