Schauspiel Leipzig zu Gast im Theater Erfurt

Bild 03 Bettina Schmidt Anne Cathrin Buhtz Michael Pempelforth Dirk Lange

Zwei Jungs geraten in Streit, und dabei schlägt der eine dem anderen zwei Zähne aus. Die Eltern der Streithähne kommen zusammen, und es entwickelt sich ein grotesker Kampf zwischen den Ehepaaren bei dem am Schluss „Der Gott des Gemetzels“ die Oberhand behält. Yasmina Rezas Stück zählt zu den größten Bühnenerfolgen unserer Zeit – dank seiner konkurrenzlosen Mischung aus großartigem Witz und messerscharfer Beobachtung. Selten ist eine Auseinandersetzung zweier gegensätzlicher Paare so unerbittlich und zugleich witzig gezeichnet worden. Und dabei ging es doch ursprünglich nur um einen Streit zwischen zwei Kindern. Die Inszenierung des Schauspiels Leipzig in der Regie von Enrico Lübbe steht ab Sonntag, 26. Januar, insgesamt vier Mal auf dem Programm des Theaters Erfurt. Karten unter 22 33 155 oder auf www.theater-erfurt.de/gemetzel

Foto: Rolf Arnold