Nächster Vortrag in der Parkhöhle erläutert archäologische Funde bei Straßenbauarbeiten

Weimar. Am Dienstag, 13. November, findet um 19 Uhr in der Parkhöhle im Park an der Ilm der nächste Vortrag in der Reihe »Dialoge mit der Erde« statt.

Thomas Grasselt beleuchtet merowingische Landesgeschichte anhand eines Gräberfeldes, das beim Bau der Ortsumfahrung Sundhausen/Gotha entdeckt wurde. Dabei ermöglichen insbesondere zwei reich ausgestattete Kriegergräber neue Erkenntnisse über die soziale Differenzierung im frühen Mittelalter sowie über Mobilität und Kulturbeziehungen zwischen Thüringen und dem Mittelmeerraum im 6. Jahrhundert.

Thomas Grasselt ist Abteilungsleiter Bodendenkmalpflege im Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie.

Veranstaltungsdaten
»Archäologische Ausgrabungen entlang neuer Straßen in Mittelthüringen. Die Ortsumfahrung Sundhausen und die Herren von Boilstädt«
Vortrag von Dr. Thomas Grasselt, Weimar, in der Reihe »Dialoge mit der Erde«
Dienstag, 13. November 2018 | 19 Uhr
Parkhöhle | unterirdischer Vortragssaal
Im Park an der Ilm | 99423 Weimar
Eingang nahe Liszt-Haus und Mensa der Bauhaus-Universität
Eintritt: 4,50 Euro
Teilnehmerzahl begrenzt | Anmeldung erbeten unter 03643 545 387

Besucherinformation
Stand der Klassik Stiftung Weimar in der Tourist-Information
Markt 10 | 99423 Weimar
TEL +49 (0) 3643 | 545-400
FAX +49 (0) 3643 | 41 98 16
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.klassik-stiftung.de