Weimar. Kammermusik-Matinee am 7. April 2019, 11 Uhr im Foyer des DNT Weimar

Dem warmen Klangcharakter der Viola ist die nächste Kammermusik-Matinee am Sonntag, 7. April 2019, 11 Uhr im Foyer des DNT Weimar gewidmet. Neasa Ní Bhriain, seit der vergangenen Saison Solobratscherin der Staatskapelle Weimar, hat dafür ein zauberhaft-poetisches Programm zusammengestellt. Begleitet von Ludmilla Kogan am Klavier eröffnet sie das Konzert mit Robert Schumanns „Märchenbildern“ op. 113, die zwar ohne Bezug zu „echten“ Geschichten, aber geprägt von einem plastischen Erzählgestus und von ausdrucksstarker Melodik sind. Mit zwei Nocturnes von John Field folgt eine Hommage an ihren irischen Landsmann, der sich in dieser Gattung als wahrer Poet und Spezialist für verführerisch zarte Klänge erweist. Genussmomente zum Finale bietet die Klarinettensonate op. 120 von Johannes Brahms in einer vom Komponisten selbst bearbeiteten Viola-Fassung.

Karten: 18,20 Euro