Weimar. Neue Liederabend-Reihe mit Mitgliedern des DNT-Musiktheaterensembles startet am 12.3.2019 mit Karine Minasyan und Henry Neil.

Karine Minasyan Foto Candy Welz

»Lieblingslieder« heißt eine neue Liederabend-Reihe im Foyer des DNT Weimar, in der sich Mitglieder des Musiktheater-Ensembles mit unterschiedlichen Programmen vorstellen. Zum Auftakt gestalten am Dienstag, 12. März 2019, 20 Uhr die Sopranistin Karine Minasyan und der Bariton Henry Neill mit »Brahms trifft Debussy« einen romantisch-impressionistischen Abend, in dem Lieder der beiden Komponisten auf Texte verschiedener Autoren kurze, pointierte Geschichten erzählen. Die gebürtige Armenierin Karine Minasyan studierte Gesang am Konservatorium in Jerewan und an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Nach einem zweijährigen Engagement an der Jungen Oper Hannover kam sie 2017 ans DNT Weimar und bereichert seitdem nicht nur den Klang des Opernchores, sondern bewies auch in Solopartien, darunter Recha in „Nathan und seine Kinder“, ihre Ausdruckskraft. Henry Neill stammt aus Großbritannien, wo er regelmäßig auch als Konzertsänger in Erscheinung tritt, machte seinen Abschluss an der Royal Academy of Music. Bereits als Mitglied des Thüringer Opernstudios in der Spielzeit 2017/2018 hat er mit seiner lebendigen Gestaltung des Papageno das Publikum für sich eingenommen. Seit September 2018 am DNT fest engagiert, überzeugte der junge Sänger hier u.a. auch als Masetto in »Don Giovanni« und als Guglielmo in »Così fan tutte«. Begleitet werden die beiden am Klavier von Emanuel Winter.

Karten: 18,20 Euro

Bild: Karine Minasyan   Foto: Candy Welz