Nächster Vortrag im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung

Erfurt. Kommenden Dienstag, am 18. Dezember 2018, setzt sich die öffentliche Ringvorlesung von Universität und Fachhochschule Erfurt mit einem Vortrag zum Thema "Das Märchen von der Augenhöhe: Macht und Solidarität zwischen Globalem Norden und Süden." fort.

Ab 18 Uhr spricht Referentin Dr. Carolin Philipp im Audimax der Fachhochschule Erfurt, der Eintritt ist frei.

Dr. Carolin Philipp ist Vorstandsmitglied im Berliner Verein "glokal e.V.", der seit 2006 in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung tätig ist. Inhalte der angebotenen Seminare und Bildungsveranstaltungen sind Nord-Süd-Beziehungen, die bis heute vor allem von ihrer kolonialen Geschichte und den darauf basierenden asymmetrischen und rassistischen Machtbeziehungen geprägt sind.

Die Ringvorlesung ist eine gemeinsame Veranstaltung der Fachhochschule und Universität Erfurt. Der Eintritt zu den Vorträgen im Audimax der Fachhochschule Erfurt, Altonaer Straße 25, ist frei.

Die Veranstaltungsreihe wird von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, die Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V., die Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen, die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e.V. sowie durch den Landesseniorenrat Thüringen unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.fh-erfurt.de/ringvorlesung.