Premiere des musikalischen Theaterabends „Über Männer“ am 17. Mai 2018 in der Studiobühne des DNT Weimar

Ueber Maenner Foto Thomas Mueller

Xavier Durringers Stück „Über Männer“ lieferte den Stoff für den gleichnamigen musikalischen Theaterabend mit Schauspielerin Dascha Trautwein und Musikerin Naima Husseini, der am Donnerstag, 17. Mai, 20 Uhr in der Studiobühne des DNT Weimar Premiere hat. Esther Jurkiewicz, seit Beginn der Spielzeit 2017/18 Regieassistentin am Haus, stellt sich mit dieser Arbeit erstmals als Regisseurin vor. Gemeinsam mit den beiden Künstlerinnen hat sie aus Durringers insgesamt 56 Monologen, in denen unterschiedliche Frauenfiguren mal ausführlicher, mal nur in einem Satz von ihren Erfahrungen mit Männern erzählen, etwa die Hälfte für diesen Abend ausgewählt. Die weiblichen Charaktere darin sind alle allein, die einen einsam und traurig darüber, die anderen ernüchtert, manche von ihnen aber auch voller Hoffnung auf Veränderung, lebenslustig und offen für die Möglichkeiten, die vor ihnen liegen. Sie hinterfragen sich selbst, gesagte und ungesagt Worte, Freundschaften und Liebesbeziehungen. Dascha Trautwein, die am Freitag, 18.5. auch letztmalig als Voltaire in Bernsteins Musical „Candide“ am DNT Weimar zu erleben ist, leiht ihnen ihre Stimme, springt spielerisch von einer Situation in die nächste, zeigt ihre unterschiedlichen Facetten, lässt sie lachen, weinen und auch singen. Unterstützt wird sie dabei von Naima Husseini, die Durringers teilweise bereits im Stil von Chansons geschriebene Monologe und einzelne Passagen zu Songs verarbeitet hat und live begleitet. Mit einem humorvollen Blick auf die Texte und urtypischen Geschichten zwischen den Geschlechtern zeigen die beiden starke Frauen, die sich mit ihrer Gegenwart auseinandersetzen, und lassen deren Gefühle greifbar werden.

Der Autor Xavier Durringer wurde 1963 in Paris geboren, wo er auch lebt und als Dramatiker, Drehbuchautor und Filmregisseur arbeitet. Mit seinen Stücken hat er sich über Frankreichs Grenzen hinaus einen Namen gemacht und gilt als einer der bekanntesten und erfolgreichsten zeitgenössischen Theaterautoren des Landes. Seit 1989 leitet er die freie Theatergruppe „La Lézarde“, für die er schreibt und inszeniert.

Für die Premiere am 17.5.2018 sind noch Karten erhältlich.

Weitere Vorstellungen: 23.5., 5. und 20.6., sowie in der nächsten Spielzeit.

Karten: 8 Euro (Schüler) - 18,20 Euro

Foto: Autor