Weimar. Premiere für Offenbachs Fantastische Oper am 08. September 2019 im DNT Weimar

Hoffmanns Erzaehlungen 074 Foto Candy Welz

Mit einer Neuinszenierung der Fantastischen Oper „Hoffmanns Erzählungen“ feiert das DNT Weimar zur Saisoneröffnung den Komponisten Jacques Offenbach, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 200. Mal jährte. Premiere ist am Sonntag, 8. September 2019, 18 Uhr im Großen Haus.

Die musikalische Leitung der Produktion liegt in den Händen des 1. Kapellmeisters Stefan Lano. Regie führt Christian Weise, der am DNT u.a. bereits das Sommertheater „Reinecke Fuchs“, die Revue „Wie werde ich reich und glücklich“ und „Macbeth“ auf die Bühne gebracht hat. Mit dieser Arbeit stellt er sich nun erstmals in Weimar auch als Opernregisseur vor. In Verbindung mit der genialen Musik Offenbachs entfaltet Weise in ausdrucksstarken, zum Surrealen neigenden Bildern (Bühne: Paula Wellmann, Kostüme: Lane Schäfer) die verzweifelte Selbst-Suche Hoffmanns und dessen Absturz in Phantasmen. Auf einer Reise durch sein überbordendes Seelenleben verschwimmen dabei für den Dichter zunehmend die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Eingebettet in eine Rahmenhandlung erzählt er drei Liebesgeschichten, die er zugleich als Protagonist in der Interaktion mit den von ihm erfundenen Figuren selbst erlebt und erleidet: die von Olympia, bei der er zu spät bemerkt, dass es sich um eine Puppe handelt. Die von der Sängerin Antonia, die für ihren Traum vom Ruhm und großen Auftritten nicht nur den Geliebten aufgibt, sondern auch ihr Leben verliert. Und zuletzt die Begegnung mit der durchtriebenen Verführerin Giulietta, der Hoffmann in einem mysteriösen Bordell in Venedig begegnet und dort mit seinen Abgründen konfrontiert wird.

In der Titelpartie sind als Gäste am Haus Chris Lysack und Eric Fennel zu erleben. Mit ihnen singen und agieren in den jeweiligen Vorstellungen u.a. Sayaka Shigeshima (Niklaus / Muse), Ylva Stenberg (Olympia), Emma Moore (Antonia), Heike Porstein (Giulietta / Stella), Jan Krauter (Der andere Hoffmann), Oleksandr Pushniak (Lindorf / Coppelius / Mirakel / Dapertutto) und Alexander Günther (Franz u.a.) sowie der Opernchor des DNT Weimar. Es spielt die Staatskapelle Weimar.

Für die Premiere sind noch Karten erhältlich. Weitere Vorstellungen folgen am 12., 29.09., 12., 25.10., 9.11., 6. und 26.12. sowie im neuen Jahr.

Karten: 8 – 55,90 Euro (Premiere), 8 – 33,70 Euro (Folgevorstellungen)

Foto: Candy Welz