Die GymMotion präsentiert sich am 08.12.2018 auf der Messe Erfurt

„Hochgeschwindigkeitsentertainment mit einer Prise Ironie.“ Das erwartet die Zuschauer bei der diesjährigen Turn- und Akrobatikshow „GymMotion – Faszination des Turnens“.

Nach der Premiere im vergangenen Jahr macht die Show am 08. Dezember 2018 zum zweiten Mal Station in der Erfurter Messehalle und verspricht eine Mischung aus Turnen, Theater, Artistik und Varieté, die die Vorstellungskraft übersteigen wird.

Mit dem neuen Programm „Imagination“ präsentieren mehr als 10 Acts, besetzt mit Spitzensportlern aus der ganzen Welt, die ungekannten Möglichkeiten des menschlichen Körpers. Von kraftvoller Partnerakrobatik und ästhetischer Gänsehaut-Artistik, über dynamische Bewegungen des international angesehenen Breakdance-Elite-Quartetts „Fout the best“, bis hin zu Höchstleistungen am Hochreck, dem Königsgerät der männlichen Turner, oder einer besonderen Show des erfolgreichsten Schweizer Turnvereins, dem STV Wettingen ist alles dabei.

Ein besonders aufregender Abend wird es wohl für die kleinsten und größeren Turnerinnen und Turner des SV TU Ilmenau und des MTV 1860 Erfurt. Sie dürfen die Show in diesem Jahr mit eigens einstudierten Choreografien, bestehend aus turnerischen Elementen, akrobatischen Figuren und Tanz, eröffnen. Dafür wird aktuell schon fleißig in den heimischen Hallen trainiert, bevor im Dezember die große Bühne wartet.

Das Showprogramm
Duo KVAS – Partnerakrobatik aus der Ukraine
Vladimir Kostenko und Anton Savchenko bilden zusammen das Akrobaten-Duo KVAS. 2014 wurden sie zum Zirkusfestival in Monte Carlo eingeladen, wo sie den Bronzenen Clown gewannen. Ihre Karriere begann 2004 beim Kobzov Circus in der Ukraine. Von dort aus eroberten sie die Welt. 2015 glänzten sie im Cirque Stiletto des Stardust Circus International und waren darüber hinaus im Laufe ihrer Karriere auch Gast im Circus Medrano, im Circus Sarrasani und Weiteren. Ihre Nummer zeigt eindrucksvoll die Kraft und die ungekannten Möglichkeiten des menschlichen Körpers. Ihre anspruchsvolle Darbietung fordert tägliches intensives Training. Hier wurde Spitzensport in höchster Form in eine fesselnde Vorführung ihrer akrobatischen Talente umgewandelt, gekrönt von einem überraschenden Finale.

Anastasiya Alekseyeva – Kontorsion
Anastasia Alekseyeva ist ein neuer Stern am Artistenhimmel. Die junge Ukrainerin beeindruckt das Publikum durch die Kunst der Kontorsion, in der sie ihren Körper auf schier unfassbare Weise verdreht. Obwohl diese Form der Artistik meist Gänsehaut und das ein oder andere zugehaltene Auge beim Publikum hervorruft, schafft Anastasia es, die Verdrehung ihres Körpers ästhetisch und faszinierend darzubieten und den Blick des Publikums an sich zu fesseln. Bei dieser jungen Schlangenfrau ist ein „uuuh“ und „aaah“ des Publikums vorprogrammiert!

Trio Boytsov – Russischer Barren aus Moskau
Der Russische Barren: Eine fünf Meter lange, elastische Stange, an der zwei Werfer eine Artistin meterhoch in die Luft schleudern. Der Springer vollführt dabei Salti und Drehungen und landet im besten Fall sicher auf der Stange. Die Boytsovs setzen immer wieder Maßstäbe in dieser traditionsreichen Disziplin. Sie gewannen 1993 die Goldmedaille beim „Cirque du Demain" Festival in Paris und können zudem auf Engagements bei den wichtigsten Zirkus-Compagnies der Welt verweisen.

Claude Criblez – Flugzoo
Claude Criblez sagt selbst über sich: „In meinem Flugzoo werden zeppelinartige Objekte zum Leben erweckt und zu Hauptdarstellern eines poetischen und humorvollen Spiels.“ Ein Fisch und eine Katze vollbringen dabei eine erstaunliche Flugkunst. Ein Glück, wenn alles gelingt, denn nicht selten machen sie nur, was ihnen gerade passt. Der Fisch hätte nur eine einzige, simple Aufgabe, nämlich durch einen traumhaft schönen Rauchring zu fliegen. Er schafft es meistens nicht. Doch was auch immer passiert, es wird am besten mit Humor gemeistert und da gibt es einiges zu lachen. Offenbar auch über ihn selbst. Als Berner wird er gerne belächelt wegen der Langsamkeit. Obwohl er persönlich findet: „Ich gebe ziemlich Gas“.

Turnverein STV Wettingen
Der Turnverein STV Wettingen gilt als erfolgreichster Turnverein im Vereinsturnen der Schweiz. Zu den größten Erfolgen zählen die 46 Titel an Schweizer Meisterschaften im Vereinsturnen sowie die Siege an den Eidgenössischen Turnfesten 2002, 2007 und 2013 in der höchsten Stärkeklasse. Seit 2002 treten sie regelmässig in internationalen Shows auf. Von Deutschland über Finnland und Schweden bis nach Canada durften sie an renommierten Shows auf der ganzen Welt auftreten. Es ist ihnen eine Ehre 2018 in ihrem 125-jährigen Jubiläums wieder mit der Gymmotion auf Tournee zu sein. Mit ihrem Showprogramm an den Schaukelringen und den Minitrampsprüngen bieten sie den Zuschauern ein Feuerwerk der speziellen Art und versuchen die Leute für ihren Sport zu faszinieren.

Laura Jung - Rhythmische Sportgymnastik
Traum und Fantasy verschmelzen mit Sport und Show. Celebrate, zeigt eine Kombination aus verschiedenen Handgeräten der Rhythmischen Sportgymnastik. Laura Jung, eine der besten Deutschen Rhythmischen Sportgymnastinnen der letzten Jahre, präsentiert eine atemberaubende Show, bei der die ganze Vielfalt dieser Sportart zelebriert wird. Sie selbst ist 16-fache Deutsche Meisterin und nahm an 5 Euromeisterschaften und 3 Weltmeisterschaften teil.

Hochreckshow Heaven
Zwei Ausnahme Athleten aus Belgien, beide ihres Zeichens Mitglieder der Belgischen Nationalmannschaft im Turnen, zeigen Höchstschwierigkeiten am Königsgerät der Männer. Jimmy Verbaeys und Noah Kuavita lassen sie eintauchen in die ganz große Kunst der Reckakrobatik.

The Life – Cyr Wheel
Atemberaubende Schnelligkeit und Akrobatik, Anmut und Eleganz, verbunden zu etwas Neuem, etwas Einzigartigem. Aus Rhönrad herangewachsen, schwebt sie nun mit dem Cyr Wheel über die Bühne. Clara Florentine Raffenberg - sie bewegt und sie reißt mit!

Jump´n Roll – Sprungartistik
Die verrückte und preisgekrönte Gruppe Jump´n Roll aus Moskau zeigt eine sensationelle, noch nie gesehene Sprungartistik auf sogenannten Powerizer-Sprungstelzen, die der Regisseur Dmitry Chernov kreiert hat. Risiko, Temperament und Körperbeherrschung verbinden sich zu einem fantastischen Akrobatik-Erlebnis, das jedes Publikum restlos begeistert. Mit Tempo, Dynamik und ungewöhnlichen Tricks sorgt das Trio für den Extra-Energie-Kick in jeder Show!

Four the best – Breakdance
„Four the best“ ist die Creme de la Creme und absolute Elite der Breakdance Kunst. Snoop, Amok, Demon und Punisher. Hier ist der Name Programm. Vier der Weltbesten B-Boys (Breakdancer) in einer Show vereint. Power, Energie und Bewegung in einer neuen Dimension.

uvm. Änderungen vorbehalten.

Hintergrundinformationen Thüringer Turnverband

Der Thüringer Turnverband ist mit seinen rund 1000 Vereinen/Abteilungen und ca. 45.000 Mitgliedern der zweitgrößte Sportfachverband in Thüringen. Er ist der Fachverband für Vereine in denen Angebote und Programme

rund um die Gesundheit, Bewegung und Lebensfreude mit den Schwerpunkten Gymnastik und Aerobic in den Ausprägungsformen Freizeitsport, Fitness und Trends, Gesundheitssport und Wellness
im Bereich Kinderturnen als motorische Grundlagenausbildung und sportliche Entwicklung im Turnen angeboten werden
die Olympischen Sportarten Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen
sowie weiterer turnerischen Sportarten und Fachgebieten wie beispielsweise das Musik und Spielmannswesen, die Turnspiele, Orientierungslauf, Rope Skipping und Rhönradturnen betrieben werden.