Weimar. Voraufführung des achten MDR-Tatorts aus Weimar am 19. Dezember 2018 im DNT / Vorverkaufsstart am 26.11.2018, 19 Uhr an der Theaterkasse

Tatort Weimar Der hoellische Heinz c MDR WiedemannBerg Anke Neugebauer

Fans der MDR-Tatort-Previews im DNT Weimar haben in der Adventszeit einen Grund mehr zur Vorfreude: am Mittwoch, 19. Dezember 2018, 19.30 Uhr gibt es im Großen Haus erneut eine exklusive Voraufführung. Gezeigt wird der achte Fall der Weimarer Kommissare Dorn und Lessing mit dem Titel „Der höllische Heinz“. Dieser beginnt mit einem toten Indianer, den man aus der Ilm fischt und bei dem es sich um den Besitzer der Westernstadt "El Doroda" Wolfgang Weber handelt. Von seinem Geschäftsführer Heinz Knapps erfahren die Kommissare, dass er seinen Pächtern kündigen wollte. Haben die Hobbyisten in ihrer Verzweiflung eine Lynchparty gefeiert? Während Kira in "El Doroda" undercover ermittelt und beweist, dass ein echtes Cowgirl in ihr schlummert, stößt Lessing auf die eiskalte Tiefbauunternehmerin Ellen Kircher. Die lässt von ihrem verkommenen Sohn Nick Angst und Schrecken in der Westernstadt verbreiten, seit sie dort eine geothermische Bohrung in den Sand gesetzt hat, für die Weber nicht zahlen wollte. Doch der gewaltsame Tod eines Longhorns und ein Anschlag auf Heinz Knapps deuten darauf hin, dass hinter dem Mord am Indianer ein tiefgründigeres Geheimnis steckt. Das Drehbuch stammt erneut aus der Feder des Autoren-Duos Murmel Clausen und Andreas Pflüger. Regie führte Dustin Loose. Die Ausstrahlung im ERSTEN ist für Januar 2019 geplant.

Karten (maximal 4 pro Person) für die Preview des Tatorts „Der höllische Heinz“ gibt es ausschließlich an der Theaterkasse des DNT Weimar. Der Vorverkauf startet am Montag, 26. November, 19 Uhr.

Foto Copyright: MDR/Wiedemann&Berg/Anke Neugebauer