Der Soziologe, Sozialpsychologe und Publizist Harald Welzer (*1958), war Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research und Leiter verschiedener Teilprojekte des Forschungsschwerpunkts ›KlimaKultur‹ am Kulturwissenschaftlichen Institut in Essen. Weiterhin war er Professor an der privaten Universität Witten/Herdecke. 2011 kündigte er diese ›Verbeamtung‹ auf, um ein fachliches und politisches Zeichen für die von ihm mitbegründete »Futurzwei. Stiftung Zukunftsfähigkeit« zu setzen, der er als Direktor vorsteht.

Wie kein anderer engagiert sich Harald Welzer vehement und öffentlichkeitswirksam für den Erhalt der freiheitlichen Gesellschaft. Mit seiner Stiftung, die sich zur Aufgabe macht, alternative Lebensstile und Wirtschaftsformen zu ergründen, erzählt er positive Geschichten des gesellschaftlichen Wandels. In seinem letzten Buch »Alles könnte anders sein« denkt er darüber nach, wie eine gute Zukunft aussehen und realisiert werden könnte.

Weimarer Reden 2020: 01.03., 11 Uhr, DNT Weimar, Großes Haus