Weimar. Anlässlich des »Wochenendes der Graphik« in Deutschland, Österreich und der Schweiz lädt die Klassik Stiftung Weimar für kommenden Samstag und Sonntag, 10. und 11. November, zu einem umfangreichen Programm ein.

Jeweils an beiden Tagen um 13 Uhr können Interessierte an einem Einführungsgespräch zu Andy Warhols originalen Goethe-Graphiken im Goethe-Nationalmuseum teilnehmen. In diesen Siebdrucken stilisiert Warhol den Dichter zu einem Star der Moderne. Um zu zeigen, wie Warhol arbeitete, demonstriert um 14 Uhr Peter Heckwolf die Technik des Siebdrucks in der Druckwerkstatt der Fakultät für Kunst und Gestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar.

>> Mehr zu Andy Warhols »Goethe-Köpfen« finden Sie im Blog der Klassik-Stiftung.

Um 15 Uhr präsentiert Hermann Mildenberger hochkarätige Schenkungen an die Klassik Stiftung im Festsaal des Goethe-Nationalmuseums. Dabei handelt es sich um französische Altmeisterzeichnungen aus dem 18. und 19. Jahrhunderts, unter anderem von Elisabeth Louise Vigée-Lebrun, Victor Hugo, Théodore Rousseau und George Sand.

>> Beispielbilder finden Sie im Pressebereich der Stiftungswebsite.

An die Präsentation schließt sich um 17 Uhr ein Besuch der Restaurierungswerkstatt im Stadtschloss Weimar an. Die Papierrestauratoren der Stiftung stellen zu den zuvor gezeigten Zeichnungen ihre Untersuchungsergebnisse vor. Treffpunkt ist das Löwenportal des Stadtschlosses.

Die Teilnahme an alle Veranstaltungen im Rahmen des »Wochenendes der Graphik« ist kostenfrei.

Veranstaltungsdaten
» Wochenende der Graphik«

Am Samstag und Sonntag, 10. und 11. November 2018

jeweils 13 Uhr | Goethe-Nationalmuseum, Frauenplan 1
»Andy Warhol und Goethe«
Einführungsgespräch vor Originalen in der Ausstellung
»Lebensfluten – Tatensturm«
Treffpunkt: Foyer

jeweils 14.00 Uhr | Bauhaus-Universität Weimar, Marienstraße 1a
Demonstration Siebdruck mit Peter Heckwolf
Druckwerkstatt der Fakultät für Kunst und Gestaltung

jeweils 15 Uhr | Goethe-Nationalmuseum, Frauenplan 1, Festsaal
Präsentation bedeutender hochkarätiger Schenkungen:
Französische Altmeisterzeichnungen aus dem 18. und 19. Jahrhundert mit Prof. Dr. Herrmann Mildenberger

jeweils 17 Uhr | Stadtschloss Weimar, Burgplatz 4
Besuch der Restaurierungswerkstatt mit aktuellen
Untersuchungsergebnisse zu den zuvor gezeigten Zeichnungen
Treffpunkt: Löwenportal