Weimar. In diesem Jahr bietet die Bauhaus Summer School der Bauhaus-Universität Weimar für mehr als 300 Interessierte aus dem In- und Ausland Plätze in dem seit 1983 erfolgreichen Studienangebot an. Insgesamt 16 verschiedene Sprach- und Fachkurse laden vom 4. bis zum 30. August ein, Weimar und die Bauhaus-Universität Weimar zu entdecken und sich mit den Ideen von Paul Klee, Johannes Itten und weiteren weltweit bekannten Bauhaus-Künstlerinnen und -Künstlern vertraut zu machen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

In zwei- bis vierwöchigen Kursen in den Themenfeldern Architektur und Urbanistik, Kunst und Gestaltung, Kultur und Medien, Technik und Umwelt sowie Sprachen geht es besonders um aktuelle Herausforderungen. »Das Kursangebot spornt richtig zur fachlichen Auseinandersetzung mit den zentralen Themen des Bauhauses an – und das gleichzeitig im internationalen und interkulturellen Austausch«, betont Julia Rosenbusch, Koordinatorin der Bauhaus Summer School.

So steht beispielhaft im Kurs »Stretching Klee's Line: Drawing for our Digital Age« das Entdecken und Experimentieren mit verschiedenen Zeichenmethoden im Vordergrund. Die Kursleiterin Alex Roberts aus Großbritannien orientiert sich dabei ganz an der Bauhaus-Idee und verbindet in ihrer Lehre Architektur, Design und Künste. Neben klassischen Objektstudien gibt es Experimentierphasen zur Suche nach Möglichkeiten, die Unmittelbarkeit des Denkens in neue Arten des Handzeichnens zu übersetzen – mit unterschiedlichen Materialien und Medien.

Sprachen lernen und Weimar erleben
Das Sprachangebot ist ebenso ein integraler Bestandteil der Bauhaus Summer School. Noch bis zum 15. Juni 2019 können sich Sprachbegeisterte auf die zwei- bis vierwöchigen Intensivkurse für Deutsch und Englisch bewerben. Dabei richten sich die Kurse »Deutsch in Weimar«, »English Communication Skills« und »English For Academic Purposes« an Interessierte aus aller Welt (natürlich ebenso aus Deutschland). Sie können ihre Sprachkenntnisse verbessern und gleichzeitig das besondere Kulturstadt-Flair Weimars kennenlernen.

Inhaltlich orientieren sich die Deutschkurse ebenfalls am aktuellen Bauhaus-Jubiläums-Jahr: so lernen die Teilnehmenden in Übungen zum Hör- und Leseverstehen, Schreiben und Sprechen beispielsweise auch das Wirken der Frauen am historischen Bauhaus kennen. Passen-de Museumsbesuche runden das Angebot ab. In Kooperation mit der Klassik Stiftung umfasst das diesjährige Angebot daneben auch Besuche im neuen Bauhaus-Museum und in der großen Museumswerkstatt im Neuen Museum sowie der Schlösser. Eine Exkursion nach Des-sau ist ebenfalls vorgesehen wie eine gemeinsame Fahrt nach Berlin, um neben Weimar noch weitere herausragende Städte in Deutschland kennenlernen zu können.

Mehr Informationen und Anmeldung
Detaillierte Informationen zu Kursinhalten, Preisen, Unterkünften und dem Begleitprogramm sowie zur Anmeldung der Bauhaus Summer School finden Sie unter www.uni-weimar.de/summerschool