Erfurt. Vortrag im Rahmen der Ausstellung „WERKRAUM im Rieth“

Im Rahmen der aktuell stattfindenden Ausstellung „WERKRAUM im Rieth“ sind Interessierte am 5. Juli 2019 ab 18 Uhr herzlich zum Besuch des Vortrages „Bilder ohne Bildträger - Über den Umgang mit architekturbezogener Kunst“ in die Vilnius Passage im Erfurter Rieth eingeladen.

Landeskonservator Holger Reinhard wird über das Renau-Wandbild am Moskauer Platz und das Wandbild von Erich Enge im Rieth sprechen.

Am 6. Juli 2019 endet dann der diesjährige „WERKRAUM“ ab 17 Uhr mit der Finissage.

Mit dem Projekt „WERKRAUM“ möchten die Organisatorinnen und Organisatoren einen kontinuierlichen Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Erfurt über die Beiträge der Hochschule zur gebauten Umwelt etablieren. Die aktuelle Ausstellung ist die zweite Auflage des offenen Raumes, deren Konzeption und Gestaltung durch Studierende der Fachrichtung Architektur der Fachhochschule Erfurt erfolgte.

Was?

Vortrag von Holger Reinhard

„Bilder ohne Bildträger - Über den Umgang mit architekturbezogener Kunst“

Wann?

5. Juli 2019, 18 Uhr

Wo?

Vilnius Passage Erfurt Rieth,

Mainzer Straße 36-37

Ansprechpartnerin:

Stephanie Kaindl,

Professorin für Entwerfen und Bauen im Bestand,

Fachrichtung Architektur, Fakultät Architektur und Stadtplanung an der Fachhochschule Erfurt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!