Für das Jahr 2019 kann die Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar auf ihre ungebrochene Attraktivität verweisen: Mit 201.884 Besucherinnen und Besuchern war sie auch im vergangenen Jahr eine der meistbesuchten Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen in Weimar.

»Seit 2014«, informiert Bibliotheksdirektor Dr. Frank Simon-Ritz, »liegt die Besucherzahl Jahr für Jahr bei knapp über 200.000. Bei insgesamt 296 Öffnungstagen im Jahr sind das für 2019 im Durchschnitt 682 Besucher pro Tag. Diese Zahl spricht dafür, dass die Bibliothek als Lernort aus dem Alltag unserer Studierenden nicht wegzudenken ist.«

Die Benutzung der Universitätsbibliothek mit ihren vielfältigen Angeboten ist dabei ständigen Entwicklungen und Veränderungen unterworfen. So war 2019 ein deutlicher Rückgang der Ausleihzahlen zu verzeichnen. Dieser Rückgang ist darauf zurückzuführen, dass die Bibliothek zum 1. September 2019 die Ausleihfristen für einige ihrer wichtigsten Nutzergruppen deutlich erweitert hat. Dies hat dazu geführt, dass einzelne Medien nicht mehr so oft – dafür aber deutlich länger – ausgeliehen werden. Insbesondere die Zahl der Verlängerungen ist somit stark zurückgegangen. »Für uns ist es wichtig«, erläutert Simon-Ritz, »mit solchen Veränderungen unserer Angebote mit den sich verändernden Anforderungen an die Bibliothek Schritt zu halten.« Für 2020 bereitet die Bibliothek der Bauhaus-Universität Weimar daher ein großes Projekt vor, mit dessen Umsetzung eine deutliche Erweiterung der Öffnungszeiten angestrebt wird.

Auch die digitalen Angebote spielen in der Angebotspalette der Bibliothek eine wichtige Rolle. Hier sind Jahr für Jahr deutliche Steigerungen der Nutzungszahlen festzustellen. Dieser Entwicklung trägt die Universitätsbibliothek Rechnung, indem sich die eingesetzten Erwerbungsmittel immer stärker in diesen Bereich verlagern. Dies bedeutet, dass die Bibliothek tatsächlich spürbar weniger gedruckte Bücher erwirbt, dafür jedoch mehr finanzielle Mittel in die elektronischen Informationsangebote fließen.

Das Bauhaus-Jubiläumsjahr 2019 war auch für die Universitätsbibliothek ein besonderes Jahr. Mit ihrer Ausstellung zu den »Bauhausbüchern« hat sich die Bibliothek selber aktiv am Jubiläumsjahr beteiligt. Die von April bis Juli 2019 in den Räumen der Weimarer Bibliothek gezeigte Ausstellung wurde außerdem ab August für zwei Monate von der Universitätsbibliothek in Weimars Partnerstadt Trier übernommen. Neben den besonderen Aktivitäten des Jahres 2019 gab es auch die jährlich wiederkehrenden Aktivitäten wie die Schülerveranstaltungen unter der Überschrift »Wissen erobern« oder die »Lange Nacht des wissenschaftlichen Schreibens«. Ganz und gar neu war, dass das Bibliotheksgebäude mit seinen attraktiven Foyers im Oktober 2019 zur Bühne für zwei Konzerte im Rahmen der Reihe »zdf@bauhaus« umgebaut wurde. Diese Reihe soll 2020 fortgesetzt werden.