Studierende der Fachrichtung Architektur der Fachhochschule Erfurt laden vom 7. bis 21. Juli 2018 zum Besuch der Ausstellung „Werkraum“ in das ehemalige Heizwerk am Brühl ein.

Auf Initiative von acht Masterstudierenden und einem Studenten im Bachelor entsteht mit dem „Werkraum“ ein offener Ausstellungsraum für Arbeiten von Architekturstudierenden der Hochschule. Sie bekommen die Möglichkeit, ihre Projekte den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt vorzustellen. Ziel ist, in einen gemeinsamen Austausch über das Bauen in der eigenen Stadt zu kommen und einen Diskurs darüber anzuregen.

Verschiedene Themengebiete der Ausstellung, beispielsweise zu Plattenbauten und Bauen in der Innenstadt, stellen interessante Entwicklungsgebiete der Stadt Erfurt in den Fokus. Dadurch soll die Debatte über Baukultur, Multifunktionalität von Gebäuden, Umnutzungen von Industriebrachen und Quartiersentwicklung von Plattenbaugebieten angestoßen werden.

Die Planung und Umsetzung der Ausstellung im ehemaligen Erfurter Heizwerk ist Teil eines Wahlfaches und ermöglicht Studierenden die Gestaltung eines Raumes eins zu eins im Rahmen des Studiums.

Aktuell geplante Veranstaltungen:

07. Juli – 17:00 Uhr Vernissage

10. Juli – 19:15 Uhr Stadtgespräch „Wir müssen reden!“: Kulturgut Platte

12. Juli – 18:00 Uhr Vorstellung Projektwoche Bachelor: Bebauung Domplatz

21. Juli – 17:00 Uhr Finissage

Informationen zu Führungen und weiteren Veranstaltungen folgen in Kürze.

 

Was?
„Werkraum“
Ausstellung mit Arbeiten von Studierenden der Fachrichtung Architektur der Fachhochschule Erfurt
Wann?
7. bis 21. Juli 2018, jeweils von 10 bis 20 Uhr
Wo?
Ehemaliges Heizwerk Brühl
Maximilian-Welsch-Straße 5, 99084 Erfurt